Direkt zum Hauptbereich

Utensilien

hat man bei Handarbeiten mehr als genug. Wenn man Ordnung haben möchte und vielleicht auch einmal etwas mit auf die Reise nehmen mag, braucht man eine Tasche.So haben wir, meine Tochter und ich, uns überlegt, Taschen zu machen, wo jeder gleich weiß, was sich darin verbirgt. Dieses Mal sind es Taschen für Häkelliebhaber. Die Schrift hat meine Tochter entworfen, ich hab sie für meine Maschine umgesetzt und der Rest ist wie immer. Schön sind sie geworden. Wir haben auch schon einen Favoriten bei den kleinen Taschen. Welche gefällt Euch besser? Man sieht sie nicht so richtig. Aber uns geht es eher um die Schriftgöße. Spätestens zum Fä#rberfest wird es diese dann mit Material und Anleitung von "Ms. Eni" zu kaufen geben. Das ist doch was.

Bild könnte enthalten: TextBild könnte enthalten: im Freien und NaturKein automatischer Alternativtext verfügbar.

Kommentare

  1. Welch tolles Mutter/Tochter-Gespann. Beide Taschen haben ihren Reiz. Fasziniert bin ich von der Schrift, deren Größe gut paßt.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön. Gut geworden. Alles. Wirklich. Weitermachen. Ich freue mich auf das, was noch kommt. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  3. Die ist ja richtig stark!

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Ach schön! Die Kombination mit dem Streifenstoff gefällt mir am besten.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  5. Oh, sind die schön!!! Ich mag die kleine mit dem Reißverschluss gern...
    Liebe Grüße, Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Superschöne Taschen. Und soooo viele kleine Innen- und Außentaschen. Da bekommt Frau richtig viel unter, nicht nur an Handarbeitsutensilien.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen